Händler und Abfüller von Bordeaux-Weinen

Zurück zur Karte der Weinbaugebiete

Grands Vins Sélection bietet Ihnen sämtliche Bordeaux-Appellationen an

Dank unserer Weinexpertise können wir Ihnen genau den richtigen Wein für Ihre Bedürfnisse anbieten, der einen echten Mehrwert für Ihr Sortiment darstellt.
Das Weinbaugebiet Bordeaux macht etwa 5 % unseres Umsatzvolumens aus. Neben den bekannten Appellationen Bordeaux und Bordeaux Supérieur (65 % des Volumens aus der Region Bordeaux) führen wir unter anderem die Appellationen:

  • Madiran
  • Fronton
  • Saint-Emilion
  • Sauternes
  • Loupiac

Weinbaugebiet mit einer breiten Produktpalette

Das Weinbaugebiet Bordeaux ist das berühmteste der Welt und umfasst 115.000 Hektar AOP. Hier wird eine sehr weite Bandbreite an Weinen produziert:

  • Trockene Weißweine: Diese Weine sind durstlöschend und werden am besten jung getrunken (nach ein oder zwei Jahren). Bekannte Appellationen sind beispielsweise Pessac-Léognan, Côtes de Blaye oder Entre-deux-mers
  • Süße und liebliche Weißweine: Diese Weine sind voll und geschmeidig, haben eine goldene Farbe und das Aroma kandierter Früchte. Sie können jung oder nach einigen Jahren Lagerung getrunken werden.
    Bekannte Appellationen sind beispielsweise Sauternes, Loupiac oder Sainte-Croix-du-Mont.
  • Rotweine: Diese Weine weisen ein komplexes Aroma und einen hohen Tanningehalt auf, durch den sie ihr Bouquet entwickeln können.
    Bekannte Appellationen sind beispielsweise Médoc, Margaux, Saint-Estèphe, Pomerol oder Saint-Emilion.
  • Rosés und „Clairets“: Dabei handelt es sich um vollmundige, parfümierte Farbweine, die jung getrunken werden.
    (Quelle: Produktbestimmungen der AOP Bordeaux)

Geschichte und Klima prägen die typischen Bordeaux-Weine

Das Weinbaugebiet Bordeaux entwickelte sich im 12. und 13. Jahrhundert, als eine neue Rebsorte eingeführt wurde: der Vorläufer des Cabernet. Die Region verdankt ihren Aufschwung dem Ausbau der internationalen Handelsbeziehungen auf dem Seeweg, die einen schnelleren technischen Fortschritt und die Einführung neuer Verfahren ermöglichte. Dazu zählt beispielsweise die heute so charakteristische Reifung in Eichenfässern.

Die Kommentare wurden geschlossen